Corona Neuigkeiten


Die aktuellsten Informationen zum Schulbetrieb finden Sie immer auf der Homepage des Bildungsministeriums.

Aktuelle Entwicklungen im Saalekreis

Schulbetrieb ab 25.05.2021/31.05.2021

Vorbehaltlich aktueller Änderungen werden ab Dienstag, 25.05.2021 die 11. Klassen im Präsenz- und alle anderen Klassenstufen im Wechselunterricht beginnend mit Gruppe A unterrichtet.
Ab 31.05.2021 wechseln die Klassen wieder in das Fachraumprinzip.
Ab dem 07.06.2021 erfolgt voraussichtlich der Wechsel in den Regelbetrieb.

Schulbetrieb ab 26.04.2021

Vorbehaltlich aktueller Änderungen gehen die Klassenstufen 5-10 ab Montag, 26.04.2021 in den Distanzunterricht, die Klassenstufe 11 wird weiterhin im eingeschränkten Regelbetrieb unterrichtet. Diese Regelung muss immer mit dem Infektionsgeschehen im Saalekreis abgeglichen werden und kann zu kurzfristigen Änderungen führen.

Schnelltests ab dem 12.04.2021

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

in der Woche vor den Osterferien haben die Schülerinnen und Schüler unserer Schule erstmalig Selbsttests durchgeführt und wir haben Ihnen und Euch einige Erfahrungen aus dieser Testung mit einem Elternbrief zurückgemeldet. Nun sind gerade mal die Osterferien vorüber und es gibt weitere Veränderungen zum Thema Selbsttests.
Laut unserem Bildungsminister Herrn Tullner wurden die bisherigen Angebote für freiwillige Selbsttests nicht in dem Maße angenommen, dass flächendeckend ein sichererer Unterrichtsbetrieb gewährleistet werden konnte.
Die Landesregierung hat deshalb beschlossen, dass ähnlich wie z.B. im Freistaat Sachsen das Betreten des Schulgeländes nur noch mit einem negativen Testergebnis möglich sein soll. Ein entsprechender Erlass wird bereits zum Montag, den 12. April in Kraft gesetzt werden. Ein Erlass mit Detailregelungen soll am Donnerstag, den 08. April 2021 folgen.
Folgende Regelung ist vorgesehen: Es wird unmittelbar nach Betreten des Schulgebäudes ein Selbsttest auf das Vorliegen einer Infektion mit SARS-CoV2 vorgenommen. Die Testung erfolgt 2x wöchentlich.
Allen Personen ist der Zutritt zum Schulgelände untersagt, wenn sie nicht durch einen Nachweis einer für die Abnahme von SARS-CoV-2-Antigen-Schnelltests zuständigen Stelle (z.B. Testzentrum, Apotheke, Hausarzt) oder eine qualifizierte Selbstauskunft (z.B. Eidesstattliche Versicherung nach Selbsttest) nachweisen, dass keine Infektion mit SARS-CoV-2 besteht. Die Ausstellung des Nachweises und die Vornahme des Tests dürfen nicht länger als drei Tage zurückliegen.
Die bereits erteilten Einverständniserklärungen zur Durchführung der Selbsttests behalten ihre Gültigkeit!
Sofern das Einverständnis noch nicht erteilt wurde, kann dies mit Hilfe des Formulars (Link oben) noch achgeholt werden. Die Abgabe der Einverständniserklärungen erfolgt für Gruppe B am Montag, den 12.April 2021 und für die Gruppe A am Dienstag, den 13.April 2021, jeweils vor der 1.Unterrichtsstunde am Einlass, anschließend erfolgt die Durchführung des Selbsttest.
Die Selbsttests werden in der Regel in der 1.Unterrichtsstunde im Klassenraum durchgeführt.

Die Schulleitung

————————————————————————————————–

Schulbetrieb ab dem 01.03.2021 // Brief des Ministers

Die Schulleitung hat folgende Beschlüsse zur Umsetzung der Hinweise des Bildungsministeriums vom 11.02.21 (siehe Aushang DSB/ Schulhomepage) und in Anlehnung an den gestrigen Schulleiterbrief getroffen: 

Die Klassenstufen 5. bis 11 treten ab dem 01.03.2021 in den eingeschränkten Regelbetrieb. Die Klassen werden in A und B Gruppen eingeteilt und wechseln zwischen Präsenz- und Distanzunterricht.  Die Klassen 5 – 9. werden in festen Klassenräumen unterrichtet. Die Teilung der Gruppen nehmen die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer (Klasse 5 -10) vor. Die Klassenstufe 11 wird in zwei Gruppen nach Nachnamen eigeteilt: Gruppe A von A – Knobloch, Gruppe B von Kohl bis Z, damit es zu keinen Überschneidungen kommt. Die Klassenleiter/Tutoren informieren die Schülerinnen, Schüler und Eltern darüber. Die bestehenden Regeln für Abstände, Tragen des Mund-Nasen-Schutzes, Eingangsbereiche, Pausenzonen und Raumbelüftung werden lt. Hygienekonzept weiter angewendet. 

Die Schulleitung hat sich für den täglichen Wechsel von A und B Gruppe entschieden. Das bedeutet: 

Montag, 01.03.21 Gruppe A 
Dienstag, 02.03.21 Gruppe B 
Mittwoch, 03.03.21 Gruppe A 
Donnerstag, 04.03.21 Gruppe B 
Freitag, 05.03.21 Gruppe A 
Montag 08.03.21 Gruppe B 
Dienstag, 09.03. 21 Gruppe A 
 usw.  

 Dabei ist uns bewusst, dass dies für die Fächer mit drei und mehr Wochenstunden eine sehr hohe Herausforderung an die Unterrichtsplanung der Kolleginnen und Kollegen bedeutet. Wir haben uns trotzdem für diese Variante entschieden, weil es zu einem sehr schnellen Wechsel hin zum normalen Präsenzunterricht (wir rechnen mit dem 15.03.) kommen kann. Wir denken, dass der tägliche Wechsel für Schülerinnen und Schüler der bessere Weg ist, um in den Schulalltag zurückzukehren. Wir glauben auch so den Wünschen der Elternhäuser besser entsprechen zu können. 

————————————————- 

Ab Mittwoch, 17.02.2021 wird die gesamte Klassenstufe 12 wieder im Gebäude Domplatz unterrichtet. Die Raumpläne stehen im DSB zur Verfügung.

——————————————————————-

Schulbetrieb nach den Winterferien (ab 15. Februar 2021, Stand 11.02.2021)

Der Schulbetrieb in der derzeit geltenden Struktur wird auch nach den Winterferien bis zum Ende der 8. Kalenderwoche fortgesetzt.

Soweit in einem Landkreis oder in einer kreisfreien Stadt die 7-​Tages-Inzidenz den Wert von 200 pro 100.000 Einwohner im Zeitraum 22. bis 26. Februar 2021 an allen Tagen unterschreitet, wird ab dem 1. März 2021 an den Grundschulen und den Förderschulen der Präsenzunterricht unter Befreiung von der Präsenzpflicht wieder aufgenommen. Dabei findet der Unterricht an Grundschulen in festen Lerngruppen insbesondere durch die Klassenlehrerin bzw. den Klassenlehrer statt. Notbetreuung an den Grund-​ und Förderschulen oder Distanzunterricht findet nicht statt.

Für die übrigen Jahrgangsstufen der allgemeinbildenden Schulen (außer Förderschulen) und die berufsbildenden Schulen wird der eingeschränkte Regelbetrieb eingerichtet. Davon ausgenommen sind die Abschlussklassen; für diese wird der Präsenzunterricht fortgesetzt. Im eingeschränkten Regelbetrieb ist die Notbetreuung für alle anspruchsberechtigten Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten.

Sobald in einem Landkreis oder in einer kreisfreien Stadt die 7-​Tages-Inzidenz den Wert von 50 pro 100.000 Einwohner an fünf aufeinander folgenden Schultagen unterschreiten, findet an allen Schulen des jeweiligen Landkreises oder der jeweiligen kreisfreien Stadt wieder Regelbetrieb statt.

Fragen und Antworten unter:

https://mb.sachsen-anhalt.de/themen/schule-und-unterricht/faq/

—————————————————————-

GTS-Angebote werden ab 16.11.2020 nicht mehr durchgeführt.
—————————————————————–

Schulbetrieb ab dem 11.01.2021

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler,

das derzeitige Infektionsgeschehen lässt einen normalen Regelbetrieb in den Schulen nicht zu.

Bis auf Widerruf gelten ab dem 11.01.2021 folgende Festlegungen:

  • Die Klassen 5 – 11 werden auf Distanz unterrichtet. Es gilt der Stundenplan. Bitte Emails- bzw. Chats in Teams täglich kontrollieren. Die Schülerinnen und Schüler führen ein Lerntagebuch. Hier ein mögliches Beispiel:
DatumZeitFachLerninhalteWas habe ich nicht verstanden?
     
     
  • Die fehlenden Klausuren in Klasse 11 werden laut Klausurplanung (DSB) in den nächsten 14 Tagen geschrieben (jeweils 1./2. Stunde). Die Schülerinnen und Schüler warten auf den Schulhof auf den Einlass mit dem entsprechenden Abstand. Bitte auch den Vertretungsplan lesen.
    Der Nachklausurtermin für den 16.01.2021 entfällt.
  • Die Klassenstufe 12 wird im wöchentlichen Wechselunterricht vorläufig bis zum 05.02.2021 unterrichtet. Wir beginnen mit Gruppe A. Die Einteilung der Gruppen erfolgt durch die Kurslehrerinnen und –Lehrer. Es sind max. 12 Schülerinnen und Schüler für einen Raum zugelassen.

Merseburg, 08.01.2021

Schulleitung Domgymnasium Merseburg

UPDATE vom 20.01.2021: Es bleibt alles so, wie oben beschrieben.
———————————————————————————

Wir lassen diese Änderungen in unser aktuell überarbeitetes Handlungskonzept für zeitlich befristete Maßnahmen zum Infektionsschutzgesetzt wegen COVID-19 einfließen.